Hypnosetherapie

In der psychotherapeutischer Arbeit verwenden wir hypnosetherapeutische Ansätze in einer Form der Trancearbeit in etwa 70 % der Therapiezeit. Nachdem aber jeder von uns einzigartig ist, und einen anderen Zugang braucht, integrieren wir auch andere Zugänge - entweder als Teil der Trancearbeit oder als separate Therapieform. In diesem Zusammenhang benütze ich Einsätze aus:

  • tiefenpsychologische Einsätze
  • Einsätze aus der MBSR - Achtsamkeitsbasierten Psychotherapie
  • Einsätze aus der "Acceptance & Commitment Therapy"
  • Einsätze aus der Gestalttherapie
  • Einsätze aus der systemischen Psychotherapie
  • Verhaltenstherapeutische Einsätze und Einsätze aus der kognitiven Psychotherapie
  • Einsätze aus der "Mind-Body Therapy"

Die Grundlage unserer hypnosepsychotherapeutischen Arbeit basiert darauf, dass man im psychischen Erleben des Menschen tiefe Ressourcen aktivieren kann, die in Verbindung mit dem Konflikt eine Lösung darstellen. In psychotherapeutischer Arbeit ist wichtiger zu implizieren und weniger suggerieren. Unser Unbewusstes ist "tief und sehr klug". Jegliches Suggerieren dessen, was mit dem Inneren nicht in Korrelation steht, bedeutet nach einer gewissen Zeit ein verblassen und abschwächen von diesen Botschaften. Umgekehrt, das Vertrauen an Fähigkeiten und das Implizieren dessen, was als natürliche Heilung im Körper stattfindet, ohne sich anzustrengen, bringt die stärkste natürliche Heilung und ist vollkommen frei von jeglichem Zwang und Anstrengung.

 

Die Fähigkeiten der Wchstums-Motivation, an die man sich erinnert, können sich dann mit dem Problem oder Konflikt verbinden und die Heilung fördern. So passiert es bei der Akzeptanz, oder zumindest das Anerkennen des Leides, der Trauer oder auch des Schmerzes. Wir werten diese Gefühlsqualitäten oft als unangenehm, aber die Natur unterscheidet nicht zwischen angenehm und unangenehm - es ist beides wichtig.

 Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, weil Ihr linker Arm verletzt ist, wird der Arzt auch nicht sagen, dass Sie einfach Ihren rechten Arm benutzen sollen und Sie wieder nach Hause schicken. Sie müssen sich mit dem linken Arm beschäftigen und für eine gewisse Zeit akzeptieren, dass er verletzt ist. Über diese Anerkennung, bedingungsloses Vertrauen in Ihre inneren Körperressourcen ist dann eine Heilung möglich.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind:

  • psychosomatische Beschwerden
  • Traumatherapie
  • Depression, Panikzustände, Phobie, Angst
  • Persönlichkeitsstörungen

Auswahl der Spezialisten für Hypnosepsychotherapie

Leider gibt es auch viele Anbieter für Hypnose, die keine qualifizierte Ausbildung vorweisen können, sodass es schwer fällt, in dem unüberschaubaren Angebot einen seriösen und fachkompetenten Anbieter zu finden. Empfohlen ist Hypnosetherapie bei einem zertifizierten Psychotherapeuten (Hypnosepsychotherapeuten) durchzuführen, der spezialisiert auf diese Methode ist, oder bei einem Arzt.

Viele Menschen haben Bedenken, sich hypnotisieren zu lassen, da sie aus Hypnose-Shows und Hollywood-Filmen einen falschen Eindruck von dem Verfahren bekommen haben. Hypnose ist ein wissenschaftlich gut evaluiertes und professionell angewandtes Verfahren.

  • Man lässt nur das zu, was man auch wirklich will. Kein Mensch, der sich in Hypnose befindet, ist willenlos.
  • Hypnose ist kein Schlaf. Es ist ein Zustand, den man auch in alltäglichen Situationen erfahren kann (z. B. beim Autofahren)
  • Man bestimmt selbst, wann die Hypnose vorbei sein soll. Niemand bleibt auf Dauer hypnotisiert.
  • Wenn man diesen Zustand nicht erreichen will, geht es auch nicht. Niemand kann zur Hypnose gezwungen werden.

Psychotherapie

Nachdem jeder von uns einzigartig ist, und einen anderen Zugang braucht, integriere ich in meine Arbeit verschiedene psychotherapeutische Zugänge - entweder als Teil der Trancearbeit oder als separate Therapieform. In diesem Zusammenhang benütze ich Ansätze aus:

  • tiefenpsychologische Ansätze
  • Ansätze aus der MBSR - Achtsamkeitsbasierten Psychotherapie
  • Ansätze aus der "Acceptance & Commitment Therapy"
  • Ansätze aus der Gestalttherapie
  • Ego State Therapy
  • Ansätze aus der systemischen Psychotherapie
  • Verhaltenstherapeutische Ansätze und Ansätze aus der kognitiven Psychotherapie
  • Ansätze aus der "Mind-Body Therapy"

Die Philosophie meiner Arbeit ist holistisch-dynamisch. Das bedeutet, dass ich den Menschen für ein sich ständig änderndes, innerlich einheitliches Ganzes halte.

Ich sehe jeden Menschen als Träger aller Fähigkeiten, Potenziale und Werte, beginnend in den frühesten Phasen der Entwicklung. Diese Fähigkeiten sind angeboren und jeder Mensch kann sie je nach dem Einfluss der Umgebung entweder entwickeln oder verlernen. In meiner Arbeit konzentriere ich mich auf das Wiederfinden dieser vergessenen Ressourcen: der "Being Motivation" und ihrer Weiterentwicklung.  

Bei jedem Patienten/ Klienten ist es mir wichtig, seine Motivation in Richtung Verwirklichung seiner Möglichkeiten, Fähigkeiten und Talente zu unterstützen, wobei der Schwerpunkt auf das „Hier-und-jetzt-Erleben“ gesetzt wird. Ziel dabei ist ein erfülltes Leben durch die Fähigkeit, jeden Augenblick wahrzunehmen.

Als wichtige Prinzipien in meiner Psychotherapie gelten Selbständigkeit und Selbstentwicklung der Patienten/ Klienten.

 

Psychotherapie wird angeboten bei:

  • psychosomatischen Beschwerden und Schmerz
  • Depression, Manie, Bipolare Störungen, Zwang
  • Panikattacken, Angst
  • Traumatherapie
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen

 

Psychotherapie wird in diesen Sprachen angeboten:

- Deutsch, Englisch, Slowakisch

- passiv Tschechisch, Polnisch und Russisch